Was bedeutet Recovery?

Eine vollständige Genesung von psychischen Krankheiten ist möglich. Aber auch mit einer psychischen Erkrankung ist ein selbstbestimmtes und sinnerfülltes Leben keine Utopie. Erfahren Sie mehr über den recovery-orientierten Behandlungsansatz in der Psychiatrie und unsere Haltung dazu.

Die Anfänge der Recovery-Bewegung

  • «Beim Akzeptieren, was wir nicht werden tun oder sein können, beginnen wir zu entdecken, wer wir sein können und was wir tun können. Recovery ist eine Art zu leben.» Patricia Deegan, 1996

Zwei bekannte Vertreterinnen dieser Bewegung waren Patricia Deegan aus den USA und Diane Rose aus England. Nach langer Krankheitsphase und Aufenthalte in der Psychiatrie konnten sie sich von ihrer Diagnose Schizophrenie erholen. Ihnen schlossen sich bald reformorientierte Fachleute (wie Mike Slade) und weitere Betroffene an.

Der englische Begriff Recovery bedeutet so viel wie Genesung, Gesundung oder Wiedererlangung von Gesundheit. In den 1990er-Jahren schlossen sich Menschen mit psychischen Erkrankungen zusammen, die von der psychiatrischen Fachwelt als «austherapiert» oder «unheilbar krank» erklärt wurden. Sie wollten sich mit der hoffnungslosen Prognose nicht abfinden. Stattdessen entwickelten sie Coping-Strategien, welche ihnen halfen, Einfluss auf ihre eigenen psychischen Krisen nehmen zu können. Sie gründeten die Recovery-Bewegung.

Recovery bei Pro Mente Sana

Gesundungswege verlaufen in der Regel nicht linear. Der Recovery-Ansatz stellt daher nicht eine völlige Symptomfreiheit in den Mittelpunkt. Sondern ein zufriedenes und aktives Leben, das auch mit psychischen Problemen möglich ist.

Sich für den eigenen Gesundungswegprozess aktiv zu entscheiden und die Verantwortung in die eigenen Hände zu nehmen, ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zur Wiedererlangung der psychischen Gesundheit.

Die Stiftung Pro Mente Sana ermutigt, unterstützt und begleitet Menschen auf ihrem Recovery-Weg. Wir möchten, dass Menschen mit Erfahrung von psychischen Krisen

  • wieder Vertrauen in sich selbst gewinnen,
  • am gesellschaftlichen und beruflichen Leben teilhaben,
  • und Wertschätzung erfahren.

Seit 2016 befassen wir uns eingehend mit dem Thema Recovery.

Infobroschüre «Recovery. Wieder gesund werden, Rat und Informationen»

Medien und Literatur zum Thema

Wenn Sie mehr über das Konzept Recovery erfahren möchten, finden Sie nachstehend eine Auswahl an Artikeln, Büchern und DVDs.