Treffpunkt Nordliecht

Das Nordliecht ist ein Treffpunkt für Menschen mit psychischen Problemen. Ob mit oder ohne Psychiatrieerfahrung: Wer einen geschützten Raum sucht, ist hier am richtigen Ort.

Was bieten wir?

Aufenthaltsraum Nordliecht
Foto: Daniel Drogitz

Das Nordliecht bringt Abwechslung in den Alltag. Besucherinnen und Besucher können im Aufenthaltsraum des Treffpunkts Gesprächspartner*innen finden und neue Kontakte knüpfen. Sie können Kaffee trinken, fürs Kino abmachen, einfach nur da sein, lesen oder den Gedanken nachhängen, miteinander essen, zuhören, spielen und vieles mehr. Daneben gibt es ein Büro mit einem PC-Arbeitsplatz. 

Auch für das leibliche Wohl der Besucher*innen wird gesorgt. Mittag-, Abendessen und Sonntagsbrunch gibt es zum Selbstkostenpreis. Kaffee, Tee, Mineralwasser, Früchte und Guetzli ergänzen das Verpflegungsangebot zu allen Öffnungszeiten. Kreative Kochideen und Mithilfe sind erwünscht. 

Das Nordliecht zieht nach mehr als 30 Jahren an der Nordstrasse um! Der Betrieb geht weiter, nachfolgend finden Sie alle Informationen zu den Standorten und Öffnungszeiten. 

Standort & Öffnungszeiten im Sommerbetrieb bis Ende September 2024

Während rund 4 Monaten ist das Nordliecht temporär mit reduzierten Öffnungszeiten an zwei Standorten zu finden, beide in der Nähe der Limmat. Siehe Informationen in diesem PDF zum ausdrucken (2 Seiten)

  • Dienstag und Donnerstag: offen von 13.00 bis 20.30 Uhr

    Adresse
    : Dachraum im 8. Stock (Lift), Genossenschaft Kraftwerk, Hardturmstrasse 269, 8005 Zürich Adresse auf der Karte anzeigen
    Anreise: Tram 4 bis Haltestelle «Sportweg», Tram 8 und 17 bis Haltestelle «Bernoulli-Häuser»

    Es gibt Kaffee und Kuchen sowie ein gemeinsames Abendessen um 18.15 Uhr (bitte telefonisch anmelden: 044 364 04 20).

  • Mittwoch und Freitag: offen von 13.00 bis 17.00 Uhr

    Adresse: 
    WipWest Huus, Hönggerstrasse 76, 8037 Zürich Adresse auf der Karte anzeigen
    Anreise: Tram 13 bis Haltestelle «Wipkingerplatz» oder «Waidfussweg», Bus 33, 72, 83 bis Haltestelle «Escher-Wyss-Platz» oder «Rosengartenstrasse»

    Es gibt Kaffee und Kuchen, Möglichkeiten für Spiele, Picknick (selbst mitnehmen).

Telefonnummer und E-Mail des Nordliecht-Standorts bleiben gleich:
044 364 04 20, nordliecht@promentesana.ch

Standort ab Herbst 2024

Im Herbst 2024 ziehen wir in unser neues Zuhause im Glaubten-Neubau an der Wehntalerstrasse 400 in 8046 Zürich-Affoltern. Detaillierte Öffnungszeiten folgen.

Der Glaubten-Neubau ist ein gemeinsames Projekt der reformierten Kirchgemeinde Zürich und des Sozialwerks Pfarrer Sieber. Nach Abschluss der Innenausbauten ziehen wir voraussichtlich im Oktober 2024 mit dem Nordliecht ein. Den Ausbau der Räumlichkeiten finanziert die Elly Schnorf-Schmid Stiftung und sie übernimmt dazu einen grossen Teil der Betriebskosten 2024. Damit ermöglicht uns die Stiftung ein nachhaltiges und schönes neues Daheim mit einer optimalen Infrastruktur. Wir sind sehr dankbar für diese grosszügige Unterstützung und auch, dass wir in der Stadt Zürich ein bezahlbares und sogar grösseres neues Zuhause gefunden haben. Der neue Ort ist rollstuhlgängig und gut erreichbar mit dem ÖV. Für unsere Besucher*innen bedeutet der Umzug zwar eine Veränderung, aber wir alle werden dafür sorgen, auch am neuen Ort einen warmen, herzlichen Raum zu schaffen.

Hier gibt's weitere Infos zum neuen Nordliecht-Standort.

Bild: Neubau Glaubten-Areal © MIYO Visualisierungen

Wie wird das Nordliecht geführt?

Ein bis zwei Fachmitarbeiter*Innen begleiten den Treffpunktbetrieb. Sie greifen so wenig wie möglich in die Beziehungen unter den Besucherinnen und Besuchern ein. In Konfliktsituationen vermitteln sie und garantieren so eine offene Tür für alle – auch für Menschen mit weniger gutem Durchsetzungsvermögen.

Die im Nordliecht arbeitenden Fachpersonen verfügen über eine Ausbildung im Bereich Psychiatrie, Soziale Arbeit oder Peer Beratung/Begleitung EX-IN. Ein Team aus freiwilligen Mitarbeitenden ist unterstützend tätig.

Der Artikel «Man kann doch nicht den ganzen Tag spazieren» aus der NZZ vom Februar 2021 bietet Einblick in den Treffpunkt während der Pandemie (PDF, 12 Seiten).

Reportage über das Nordliecht

Der Podcast Psychologos hat im Dezember 2023 eine Reportage über das Nordliecht veröffentlicht: Podcast über das Nordliecht hören

Titelseite Rezeptkalender Nordliecht

Menüklassiker aus der Nordliecht-Küche

Rezeptkalender / Preis: CHF 25.00, inkl. MwSt. und Lieferkosten

Ohne Gönner*innen kein Treffpunkt Nordliecht

Das Nordliecht wurde als Pilotprojekt von Pro Mente Sana gegründet und 1992 einem Trägerverein anvertraut. 25 Jahre lenkte dieser erfolgreich die Geschicke des Treffpunkts. Mit ehrenamtlichem Engagement und Herzblut von vielen Vorstandsmitgliedern und Präsident*innen. Als es sich schliesslich immer schwieriger zeigte, Vorstandsmitglieder zu finden, übernahm Pro Mente Sana 2018 den Treffpunkt wieder.

Den Treffpunkt Nordliecht kann es nicht geben ohne unsere Gönner*innen. Rund ein Drittel der Einnahmen sind Beiträge von Gönner*innen. Herzlichen Dank!

Der Treffpunkt ist seit 1997 von der Stiftung ZEWO zertifiziert.

Nordliecht-Newsletter abonnieren

Möchten Sie immer das Aktuellste aus dem Nordliecht erfahren? Abonnieren Sie unseren Nordliecht-Newsletter.

Anrede*